Image 1 of 1

D13D1019HungerstreikFluechtl183344.jpg

Seit Mittwoch den 9. Oktober 2013 befinden sich in Berlin etwa 2 dutzend Fluechtlinge vor dem Brandenburger Tor erneut im Hungerstreik.<br />
Die Fluechtlinge fordern die Anerkennung ihrer Asylantraege und wollen den Hungerstreik so lange weiterfuehren bis ihre Forderung erfuellt wird.<br />
Ein erster Hungerstreik im Winter wurde nach mehreren Wochen erfolglos beendet.<br />
Am 6. Tag des Hungerstreiks, Montag den 14. Oktober 2013, verkuenden die Fluechtlinge, dass sie ab sofort zusaetzlich auch in einen Durststreik treten.<br />
Hier: In den Abendstunden des 11. Tag des Hungertreiks, Samstag den 19. Oktober 2013, wurde der Hungerstreik beendet. Unter Vermittlung von Ruediger Veit, SPD-MDB und Sprecher der Fraktionsarbeitsgruppe Migration und Intergration 2.v.l.) ; Dilek Kolat, Berliner Senatorin fuer Arbeit, Frauen und Integration, sowie Dr. Michael Griesbeck, Vizepraesident des Bundesamtes fuer Migration und Fluechtlinge un Vertretern der ev. Kirche wurde ein Loesung gefunden, die die hungerstreikenden Fluechtlinge akzeptiert haben.<br />
Rechts: Golam Mwali, einer der Sprecher der Fluechtlinge, der an den Verhandlungen teilgenommen hat.<br />
19.10.2013, Berlin<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Don't publish without copyright Christian Ditsch/version-foto.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto:, I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de.<br />
Urhebervermerk wird gemaess Paragraph 13 UHG verlangt.]