Image 1 of 1

D20D0320CoronaMieterprotest140400.jpg

Anlaesslich der Corona-Krise protestierten Mietaktivisten am Freitag den 20. Maerz 2020 in Berlin vor dem Roten Rathaus, dem Amtssitz des regierenden Buergermeister und forderten „eine Pandemiepolitik, die die bereits existierenden sozialen Verwerfungen nicht noch weitertreibt; die Abschaffung von Zwangsraeumungen und ein Verbot von Strom- Gas- und Wassersperrungen; ein Moratorium fuer Mieten und Hypothekenzahlungen, damit Menschen in ihren Wohnungen bleiben koennen; Aufloesung von Sammelunterkuenften, Beschlagnahmung von Leerstand und Freienwohnungen, um jedem Menschen ein Obdach und somit gesundheitliche Sicherheit zu geben; einen Solidarfonds fuer Kleingewerbe, Selbstaendige und Kultureinrichtungen, um Insolvenzen zu vermeiden; keine Unterstuetzung der Immobilienwirtschaft. Sie traegt nicht zum Gemeinwohl bei und gefaehrdet mit ihrer profitorientierten Mietsteigerung die Gesundheit der Mietenden.“<br />
Menschen die von Hartz IV leben muessten und ganz besonders Menschen auf der Strasse seien aufgrund ihrer sowieso schon schlechten Lebenslage besonders gefaehrdet. Familien von Berufstaetigen mit Kindern werden vor grosse Probleme gestellt.<br />
20.3.2020, Berlin<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[NUR FUER REDAKTIONELLE ZWECKE! Werbung nur auf Anfrage beim Fotografen. Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Don't publish without copyright Christian-Ditsch.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto: I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de<br />
Bei der Bearbeitung der Dateiinformationen darf die Urheberkennzeichnung in den EXIF- und  IPTC-Daten nicht entfernt werden, diese sind in digitalen Medien nach §95c UrhG rechtlich geschuetzt. Der Urhebervermerk wird gemaess §13 UrhG verla