2018/02/17 Berlin | AfD | Leyla Bilge | "Marsch der Frauen"

Image 11 of 29
< Prev Next >

D18D0217LeylaBilgeDemonstration154746.jpg

Ca. 800 Menschen folgten am Samstag den 17. Februar 2018 in Berlin dem Aufruf der AfD-Frau Leyla Bilge zu einem sog. "Marsch der Frauen". Sie demonstrierten gegen Zuwanderung und Fluechtlinge, die "nur nach Deutschland kommen um hier Frauen zu schaenden" so einige Teilnehmer.<br />
Der rechte Aufmarsch wurde nach 750 Metern durch Strassenblockaden von ca. 2.000 Menschen gestoppt. Leyla Bilge weigerte sich als Anmelderin drei Stunden lang den blockierten  Aufmarsch zu beenden und forderte von der Polizei die Blockaden zu raeumen. Ein Raeumungsversuch der Polizei scheiterte, da es zu viele Menschen waren, die auf der Strasse sassen.<br />
Nach drei Stunden beendete Bilge den Aufmarsch. Die Demosntranten, unter ihnen etliche Neonazis, sog. "Identitaere" und AfD-Politiker zogen darauf ab und griffen dabei Gegendemosntranten und Polizeibeamte an. Mehrere Personen wurden festgenommen. Ein Teil fuhr zum Kanzleramt, dem urspruenglichen Ziel des Aufmarsches.<br />
Rechts im Bild: Ein Plakat mit der Aufschrift "Wo geht's denn bitte zum Breitscheidplatz?". Eine Anspielung auf den islamistischen Terroristen Anis Amri, der im Dezember 2016 einen LKW-Anschlag auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz vereubte.<br />
17.2.2018, Berlin<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Nur fuer Redaktionelle Zwecke. Don't publish without copyright Christian-Ditsch.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto: I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de<br />
Bei der Bearbeitung der Dateiinformationen darf die Urheberkennzeichnung in den EXIF- und  IPTC-Daten nicht entfernt werden, diese sind in digitalen Medien nach §95c UrhG rechtlich geschuetzt. Der Urhebervermerk wird gemaess §13 UrhG