Image 1 of 1

D16MedSea1021SeaWatch2-030544.jpg

Die Sea Watch-2 Crew war am Freitag den 21. Oktober 2016 in den fruehen Morgenstunden waehrend ihrer 13. SAR-Mission vor der libyschen Kueste zu einer Position ausserhalb der 12 Meilenzone gerufen worden. Es war ein Fluechtlingsschlauchboot gesichtet worden. Als die Sea Watch-2 dort eintraf sah sie ca. 150 Menschen zusammengepfercht in einem ueberfuellten Schlauchboot sitzen. Eine Versorgung der Menschen auf dem Fluechtlingsschlauchboot mit Rettungswesten durch die Rettungs Boote der Sea Watch-2 wurde von der libyschen Kuestenwache unterbunden. Ein Soldat der Kuestenwache enterte das Schlauchboot vom Bug und machte sich dann an dem Aussenbordmotor zu schaffen. Auf dem Weg dahin schlug und trat er die Gefluechteten ein. Nach einigen Minuten entfernte sich das Boot der Kuestenwache. Dann verlor der Bug des Schlauchbootes seine Luft und es brach Panik bei den Gefluechteten aus. Sie sprangen in das Wasser und versuchten zum Schiff Sea Watch-2 zu gelangen. Die Crew warf ihnen Schwimmwesten und Rettungsringe zu, die Besatzungen der Rettungsboote der Sea Watch-2 zogen Menschen aus dem Meer, dennoch sind bis zu 30 Menschen ertrunken. Vier Ertrunkene konnten von der Sea Watch geborgen werden.<br />
21.10.2016, Mediterranean Sea<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Nur fuer Redaktionelle Zwecke. Don't publish without copyright Christian-Ditsch.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto: I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de<br />
Bei der Bearbeitung der Dateiinformationen darf die Urheberkennzeichnung in den EXIF- und  IPTC-Daten nicht entfernt werden, diese sind in digitalen Medien nach §95c UrhG rechtlich geschuetzt. Der Urhebervermerk wird gemaess