Image 1 of 1

D17D0519IdentitaereJustizminsterium132438.jpg

Rechtsextreme "Identitaere" versuchen Besetzung des Justizministerium.<br />
Am Freitag den 19. Mai 2017 versuchten ca. 40 Rechtsextremisten der sog. "Identitaeren Bewegung" (IB) das Justizministerium zu besetzen. Sie setzten das Ministerium und den Justizminister Maas mit der Staatssicherheit der DDR gleich, hatten DDR-Fahnen dabei und trugen zum Teil DDR-Militaeruniformen.<br />
Die Neonazis scheiterten jedoch mit der Besetzung, da die Polizei im Vorfeld von der Aktion informiert war und rechtzeitig vor Ort war. Als die Polizei die Neonazis aufforderte zu gehen, legten die sich auf den Fußweg und skandierten "Keine Gewalt" und Parolen gegen Fluechtlinge und fuer Deutschland. Daraufhin wurden die Neonazis einzeln abgefuehrt, durchsucht und erhielten einen Platzverweis.<br />
19.5.2017, Berlin<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Nur fuer Redaktionelle Zwecke. Don't publish without copyright Christian-Ditsch.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto: I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de<br />
Bei der Bearbeitung der Dateiinformationen darf die Urheberkennzeichnung in den EXIF- und  IPTC-Daten nicht entfernt werden, diese sind in digitalen Medien nach §95c UrhG rechtlich geschuetzt. Der Urhebervermerk wird gemaess §13 UrhG verlangt.]