Image 1 of 1

D14D0604NPDFluechtlheimAdlershof155446.jpg

Neonazis protestieren gegen Fluechtlinge in Berlin Adlershof.<br />
Am Mittwoch den 4. Juni 2014 wurden die ersten Fluechtlinge in einer neuen Fluechtlingsunterkunft Radickestrasse in Berlin-Adlershof einquartiert. Dagegen protestierten ca. 30 Neonazis der NPD und Bewohner des Stadtteils. Eine Kundgebung direkt vor der Unterkunft wurde dem Anmelder Sebastian Schmidtke jedoch verwehrt, somit mussten die 30 Personen 2 Strassen entfernt hinter einer Polizeiabsperrung stehen.<br />
Beireits in den Wochen vor der Ereoffnung der Unterkunft hatten Neonazis von der NPD aus Berlin und Brandenburg sowie ein paar Bewohner des Stadtteils immer wieder versucht Stimmung gegen die Unterkunft zu machen. Zum Einzug der Fluechtlinge blieb es jedoch friedlich.<br />
Traeger der Unterkunft ist der Internationale Bund (IB - Freier Traeger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.). Bis zu 210 Menschen sollen nach den Plaenen des zustaendigen Landesamt fuer Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in der Unterkunft wohnen.<br />
4.6.2014, Berlin<br />
Copyright: Christian-Ditsch.de<br />
[Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegen nicht vor. NO MODEL RELEASE! Don't publish without copyright Christian-Ditsch.de, Veroeffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar, MwSt. und Beleg. Konto:, I N G - D i B a, IBAN DE58500105175400192269, BIC INGDDEFFXXX, Kontakt: post@christian-ditsch.de]